Beruflich bedingte Hauterkrankungen machen einen Großteil aller an die Unfallversicherungsträger gemeldeten Verdachtsfälle aus. Als Berufskrankheit werden nicht nur Erkrankungen aus dem allergologischen Formenkreis anerkannt (z.B. Handekzem), sondern inzwischen auch Hautkrebs durch beruflich bedingte Sonnenbelastung.

Die Berufsdermatologie bezieht sich auf Patienten mit berufsbedingten Hauterkrankungen, für die ich auch eine gutachterische Begleitung übernehme.

Schon bei den ersten Anzeichen beruflich bedingter Hauterscheinungen können entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Oftmals kommen z.B. Handekzeme bei Arbeiten im feuchten Milleu oder Allergien gegenüber Berufsstoffen vor.

In meiner Praxis steht Ihnen das volle Spektrum der Allergologie und der modernen Dermatotherapie zur Verfügung, um Ihre Berufskrankheit zu diagnostizieren und zu behandeln.